Newsletter 04/2018


Liebe Vereinsmitglieder


Wir danken herzlich für die immer noch ‘tröpfchenweise’ eingehenden Rückmeldungen zur Rubrik ‘die Stimme der Mitglieder’. Die Resonanz freut uns und wir werden uns bemühen Eure Angaben in geeigneter Form im Herbst 2018 zu bearbeiten. Am 21.7.2018 haben wir Ihnen die Antwort der Gemeinde Grächen auf unseren offenen Brief vom 21.6.2018 zukommen lassen. Nun haben wir auch die Stellungnahme der TUG auf unseren Antrag zur Einführung einer Stundenkarte erhalten. Gerne erinnern wir noch einmal an den geplanten «Mini-Schleif» vom 22.9.2018. Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 12. September 2018.


Freundliche Grüsse

Peter Aegerter, Präsident Verein Zweitwohnungseigentümer Grächen (vzw-grächen)


Der Vorstand berichtet

Kurtaxenreglement

Nachdem nun das von der Ur- & Burgerversammlung am 5. Dezember 1987 genehmigte Kurtaxenreglement vom Walliser Staatsrat homologiert wurde, hat die Gemeinde Grächen zwischenzeitlich auch die entsprechenden Verfügungen den Wohnungseigentümern zugestellt. Die Verfügung enthält auch die Rechtsmittelbelehrung. Gleiches gilt ebenfalls zum an die TUG AG gestellten Antrags zur Einführung einer echten Stundenkarte im Winterbetrieb.


Antrag zur Einführung einer Stundenkarte

Die Touristische Unternehmung Grächen hat uns mit Schreiben vom 22. August 2018 folgende Stellungnahme zukommen lassen;

 Ab der Wintersaison 2018/19 wird es möglich sein, die Vormittagskarte auch an der Bergstation der Gondelbahn Grächen – Hannigalp abzugeben

 Der Verwaltungsrat verzichtet auf eine Einführung der Stundenkarte, wie Sie in Ihrem Brief wünschen. Das Angebot einer Tageskarte, Vormittags- und Nachmittagskarte betrachten wir für Tagesgäste als sehr komplementär und ausreichend

Der Vorstand des vzw-grächen bedankt sich bei der TUG für die Stellungnahme zu unserem Antrag. Mit dem nun getroffenen Entscheid wurde zumindest die Minimalanforderung bezüglich Kundenfreundlichkeit erfüllt. Für die Gäste mit Vormittagskarte besteht nun auch die Möglichkeit, auch nach Ablauf der Kartengültigkeit am Berg zu bleiben und somit auch das Angebot der Berggastronomie geniessen zu können.


Gesellschaftliche Anlässe

Anlässe in Planung:

- 22. 9. 2018; «Mini-Schleif»

- 19. 4. 2019 (Karfreitag) / 16.00 Uhr, Gemeindesaal; Generalversammlung 2019


Walliserdiitsch

"Der Hetti und der Weltti sind Brieder gsi" – und beedi sind gschtorbe bedeutet; Nur mit Wollen und Sollen, mit guten Vorsätzen also, ist nichts getan. Man muss die Vorsätze auch verwirklichen.

LogoPNG.png

(C) 2020 by AUFFÄLLIG.ch  und VZW Grächen

WIR ERSTELLEN AUCH IHRE WEBSEITE -

EINFACH AUFFALLEN MIT AUFFÄLLIG.CH